Geh Du voraus“, sagt die Seele zum Körper, „auf mich hört er nicht. Vielleicht hört er auf Dich.“ “Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für Dich haben“, sagte der Körper zur Seele. Ulrich Schaffer
© Anja Maria Dumser
Praxis für Psychotherapie (HPG) Anja Maria Dumser

Nachbetreuung Entzugstherapie

bei Alkohol- Medikamenten- und

Drogenmissbrauch

Die Therapie des Alkoholismus lässt sich in folgende Phasen unterteilen: 1. Motivation 2. körprliche Entgiftung 3. stationäre Entwöhnung 4. Nachsorge und Rehabilitation Phase 1 und 4 kann von einem ausgebildeten Psychotherapeuten/in unterstützt werden. Leider  ist es oft schwierig und langwierig, den Patienten für eine Therapie zu motivieren. Gelingt dies, belegen Statistken Erfolgsquoten bis zu 50%, d.h., es wird eine dauerhafte Abstinenz erreicht. Ausschlaggebend für den Erfolg und die Prognose ist die Phase der Rehabilitation. Wird eine ambulante Psychotherapie mit dem Besuch einer Selbsthilfegruppe kombiniert, sind die Erfolgsaussichten am größten. Die Betroffenen erlangen in einer Nachsorge-Therapie ihre Selbstachtung wieder und schöpfen neue Hoffnung. Emotionale Kontrolle, Verlässlichkeit in in Arbeitsprozessen und realistisches Denken kehren zurück.
0906/12023161
Geh Du voraus“, sagt die Seele zum Körper, „auf mich hört er nicht. Vielleicht hört er auf Dich.“ “Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für Dich haben“, sagte der Körper zur Seele. Ulrich Schaffer
© Anja Maria Dumser
Praxis für Psychotherapie (HPG) Anja Maria Dumser

Nachbetreuung Entzugstherapie bei

Alkohol- Medikamenten- und

Drogenmissbrauch

Die Therapie des Alkoholismus lässt sich in folgende Phasen unterteilen: 1. Motivation 2. körprliche Entgiftung 3. stationäre Entwöhnung 4. Nachsorge und Rehabilitation Phase 1 und 4 kann von einem ausgebildeten Psychotherapeuten/in unterstützt werden. Leider  ist es oft schwierig und langwierig, den Patienten für eine Therapie zu motivieren. Gelingt dies, belegen Statistken Erfolgsquoten bis zu 50%, d.h., es wird eine dauerhafte Abstinenz erreicht. Ausschlaggebend für den Erfolg und die Prognose ist die Phase der Rehabilitation. Wird eine ambulante Psychotherapie mit dem Besuch einer Selbsthilfegruppe kombiniert, sind die Erfolgsaussichten am größten. Die Betroffenen erlangen in einer Nachsorge-Therapie ihre Selbstachtung wieder und schöpfen neue Hoffnung. Emotionale Kontrolle, Verlässlichkeit in in Arbeitsprozessen und realistisches Denken kehren zurück.
0906/12023161